Events in der Woche vom 17. – 23. Dezember

Montag, 17. Dezember

Termine nach Vereinbarung

Heilenergetische Behandlungen für mehr Gesundheit und Lebensfreude mit Hans Hochenegg

Dr. Leonhard Hochenegg (1942 – 2009) war ein österreichischer promovierter Arzt für Neurologie, der später als Geistheiler tätig wurde. Er arbeitete zunächst an der Universitätsklinik Innsbruck, bevor er in Hall in Tirol eine Arztpraxis eröffnete. Hochenegg gilt als ‚Wunderheiler’, vor allem gegen Krebs.

Die Söhne Dr. Hocheneggs, Hans, Franz Josef und Dominik, haben die heilenden Hände ihres Vaters geerbt und sind inzwischen selbst erfahrene und erfolgreiche Heiler. Hans Hochenegg kommt zum heilenden Handauflegen.

Ort

Akasha Buchhandlung – Buttermelcherstraße 3 – 80469 München – www.akasha-buchhandlung.de

Beitrag

Eine heilenergetische Behandlung: Dauer: 15 Minuten, 35,00 Euro – Anmeldung erforderlich

Kontakt und Terminvereinbarung

Telefon: 089 – 222 958 oder E-Mail: kontakt@akashabuchhandlung.de

Website von Hans Hochenegg

www.hochenegg.com

Dienstag, 18. Dezember

19:30 – ca. 21:30 Uhr

Tantra Lounge – mit Jutta und Ralf / Lebens-Raum - Tantra Zentrum München®

Lebens-Raum / Tantra Zentrum München® bietet seit mehr als 10 Jahren tantrische Seminare und Massagen von Herz zu Herz. Wir schaffen Räume für Neues, Räume im Innern, öffnen dein Herz und bieten dafür einen Raum, in dem es möglich ist so zu sein, wie du bist – einen Raum für Sinnlichkeit, Spiritualität und Lebens-Lust – einen Lebens-Raum.

An diesen Abenden möchten wir Dir das Thema Tantra näher bringen und zu einem vertiefenden Verständnis von Tantra beitragen. Tantra wird häufig assoziiert oder gar gleichgesetzt mit Tantra-Massage, mit Sexualität oder sogar mit dem Kamasutra. Doch Tantra ist viel mehr, bedeutet eine Auseinandersetzung mit der Wirklichkeit und ist ein Weg zum persönlichen Glück.

Sei einfach bei diesen Abenden dabei, versuche Tantra wirklich zu verstehen und begegne Menschen, die ebenso wie Du auf der Suche sind. Die Abende werden abwechslungsreich gestaltet – meist mit einem Vortrag, Zeit für Fragen, Gespräch, Diskussionen und vielleicht auch kleineren Trancen oder Strukturen zur Begegnung. Du nimmst auf jeden Fall etwas mit …

Ort

Lebens-Raum & Praxis für bewusstes Leben – Adelsbergstraße 2 – 81247 München

Energieausgleich

25,00 Euro

Anmeldung

erforderlich über das Anmeldeformular unserer Website oder formlos per E-Mail: info@tantra-muenchen.de oder per SMS/WhatsApp: 0177 / 525 18 14

Website des Tantra Zentrum München®

www.tantra-muenchen.de

Mittwoch, 19. Dezember

19:00 – 21:00 Uhr

Heilkreis der Versöhnung – InnerNet-Herzkommunikation mit Andreas von Wehner

Andreas von Wehner ist Rechtsanwalt und Coach der Neuen Zeit

Es geht in diesen schwierigen Zeiten verstärkt darum, sich zwischenmenschlich auszutauschen, zu öffnen, zu berichten, zu reden, sich zu entstressen und gemeinsam mit Hilfe der geistigen Helfer neue Wege zu finden!

Im Heilkreis werden die von den Teilnehmern mitgebrachten und vorgetragenen Themen, Fragen, Ideen bzw. Vorgänge besprochen und hinterfragt und es werden Lösungen herausgearbeitet. Jeder kann helfen und jedem kann geholfen werden. Wir üben bzw. lernen miteinander, uns gegenseitig zu unterstützen. Durch die Annahme der Unterstützung stärken wir zudem unser Gott-Vertrauen.

Andreas von Wehner geht auch auf das Buch „2020 die neue Erde ein“!

Ort

Lichtholzstudio im Atlantis Freising, Zentrum für neues Bewusstsein – Erdinger Straße 82a – 85356 Freising – http://www.atlantis-freising.de

Teilnahmegebühr

15,00 Euro

Anmeldung

E-Mail: buchladen@atlantis-freising.de oder Telefon: 08161 – 938 070

Mittwoch, 19. Dezember, 19:30 Uhr

Schamanischer Abend mit Medizinmann mit Wacha Nabi

Wacha Nabi, Medizinmann und Schamane, vereint in sich die westliche Welt sowie die seines Großvaters, einem Chickasaw Indianer. Der Blackfoot-Medizinmann Devalon Small Legs aus Kanada lehrte Wacha Nabi, neben vielem anderen, die heilige Schwitzhüttenzeremonie mit dem Auftrag diese den Menschen in Europa nahe zu bringen. Er machte Wacha Nabi auch zum Pfeifenträger und Sonnentänzer.

Sei willkommen zu diesem besonderen Abend mit dem Medizinmann Wacha Nabi. Um seinen Auftrag zu erfüllen, die Menschen auf dem Weg in ihr „Ganz Sein“ zu begleiten, verbindet sich Wacha Nabi mit den Spirits. Mit Hilfe derer Führung und der Interaktion mit den Energien der Teilnehmer, werden die schamanischen Abende individuell und lebendig.

Sie setzten sich aus den verschiedensten Elementen zusammen. So unter anderem, die Durchführung von Reinigungsritualen, schamanische Reisen, Erdungsübungen, gemeinsames Trommeln und Singen, Entspannung finden und neue Kraft schöpfen, gemeinsames Wachsen und sich Weiterentwickeln, neue Perspektiven finden, indianische Geschichten hören, indianisches Wissen und indianische Kultur vermittelt bekommen, Gebete, Tanz, in Verbindung zu den Spirits und den Ahnen treten.

Durch Wacha Nabis große Lebensfreude und seinen befreienden Humor entsteht eine besonders leichte und freie Atmosphäre. „Wenn jeder Teilnehmer am Ende der Veranstaltung mit einem Lächeln im Gesicht nach Hause geht, dann habe ich meinem Herzen einen Wunsch erfüllt,“ sagt Wacha Nabi..

Ort

Labegu – Laden der Begegnung – Königswieser Straße 5 – 81475 München – http://www.laden-der-begegnung.com

Energieausgleich

20,00 Euro

Kontakt und Anmeldung

Anmeldung erforderlich unter Telefon: 089 – 693 357 60 oder E-Mail: info@labegu.com

Website von Wacha Nabi

http://ganz-sein-muenchen.de

Donnerstag, 20. Dezember

19:15 – 21:45 Uhr

Friedenstanz-Welle – Eine bewegte TanzReise durch die Rhythmen des Lebens mit Anja Martina Bürk-Deharde

Anja Martina Bürk-Deharde ist Tanzpädagogin, Systemischer Gestalt- und Beziehungs-Coach.

Frieden ist in jedem Menschen angelegt und es ist unser Geburtsrecht! Wenn Du in das Gesicht von Säuglingen und Kindern siehst, spürst Du Frieden. Doch irgendwann verblasst dieser Friede. Woran liegt das? Ändern können wir nur unsere Einstellung dazu und wie wir unseren inneren Frieden im Außen bewahren können. Dazu gehört auch sich nicht nur mit alten Feinden auszusöhnen, sondern Frieden mit Mitmenschen zu finden, die uns nahe stehen. Eine Voraussetzung dafür ist die Aussöhnung mit sich selber und den  eigenen Widerständen. Fangen wir am besten mit dem Frieden bei uns selber an und richten den Blick nach innen: Einerseits verspüren wir den starken Wunsch nach Entwicklung und Veränderung, andererseits sind wir konfrontiert mit unserer Trägheit und unseren Ängsten. Oft wünschen wir uns, dass alles erst einmal so bleibt wie es ist und bewegen uns unbewusst ständig in diesem Spannungsfeld.

Der Tanz zwischen diesen beiden Polen birgt das Potential zu tiefen inneren Frieden, der sich auch im Außen zeigt. Die Energie, die Du im Tanz freisetzt, führt Dich in das Mysterium Deines fühlenden Körpers - direkt in Dein Herz! Erlebe Dich als Teil von allem was ist und gebe Dich Deinen Gefühlen in tiefer Verbundenheit mit der Schöpfung hin. Hier ist Raum für Dich und dem was Dich bewegt - ohne Wertung und Leistungsgedanken.

In dieser 2-stündigen, freien Tanz- und Bewegungsmeditation begegnest Du fünf verschiedenen Rhythmen und Seinszuständen. Die Musik hilft Dir von Moment zu Moment verborgene Kräfte freizusetzen und tiefer einzutauchen in einen Raum von Frieden und Verbundenheit.

Begegne der Schönheit des Lebens in Deinem Tanz, stärke Deine Lebensfreude und verbinde Dich mit Deiner Lust am Sein!

Ort

Gesundheit & Seminar Zentrum Gräfelfing – Bahnhofstraße 92 (direkt an der S-Bahn) – 82166 Gräfelfing

Preis

25,00 Euro – davon gehen 5,00 Euro (oder gerne auch mehr) als Spende an die Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt e.V. (ASW) zur Stärkung von Frauen, dem Schutz der Umwelt und zur Durchsetzung der Menschenrechte in Indien, Brasilien und Ländern Afrikas oder an Terres de Femmes zur Stärkung von Frauenrechten.

Information und Anmeldung

Per E-Mail: info@lebenstanz.com oder Mobil: 0171 – 147 95 96

Website von Anja Martina Bürk-Deharde

www.lebenstanz.com

Freitag, 21. Dezember

15:00 – ca. 21:00 Uhr

Wintersonnwend-Engel-Heilungs-Channeling und Lichtritual zu den Rauhnächten – mit Ingrid Inaara Rosenmaier

Ingrid Inaara dient den Engeln seit vielen Jahren als Sprach- und Energiekanal. Seit 2007 bietet sie die Ausbildung ‚Angel-Therapy’ an, die der Erzengel Metatron durch Inaara durchgibt. Ihre „Engel-Heilungs-Reisen für Mensch & Erde führen sie mit zahlreichen Gruppen an energetisch wichtige Punkte der Erde.

Alle, die nach dieser hektischen Zeit noch einmal die Belastungen und den Stress des intensiven Jahres 2017 loslassen möchten, mit der liebenden Kraft der Engel zur inneren Ruhe, Frieden und Gelassenheit finden möchten, sind herzlich dazu eingeladen.

Die Rauhnächte waren bei unseren Vorfahren heilige Nächte. In ihnen wurde möglichst nicht gearbeitet, sondern nur gefeiert, wahrgenommen und in der Familie gelebt. Es gibt 12 Rauhnächte! Diese Rauhnächte gingen immer von Nacht zu Nacht. Also von 24.00 Uhr an Heilig Abend, der „Mutternacht“ bis 24.00 Uhr am 25. Dezember - das war die erste Rauhnacht.

„Nacht“ deswegen, weil wir uns nach dem keltischen Jahreskreis in der Jahresnacht befinden. Somit ist der ganze Tag „Nacht“. Und die letzte Rauhnacht endet um 24.00 Uhr am 5. Januar. Diese Nacht ist wieder eine besondere Nacht, die Perchten-Nacht, wo an vielen Orten in Bayern und Österreich Perchtenläufe abgehalten werden. Danach ist dann Heilig-Drei-König, das Fest, das auch Epiphaniea, „Erscheinung“, genannt wird.

Es gibt aber auch Varianten von z.B. 13 Rauhnächten, weil man davon ausgehen kann, dass die alten keltischen Stämme sich nach dem Mond richteten und 13 Mondmonate hatten.

Und dann gibt es noch die besondere Variante, dass die Rauhnächte an der Wintersonnwende beginnen, sprich am 21. Dezember mit der Thomasnacht. Der Name Thomas bedeutet übersetzt „Zwilling“. Das ist deshalb interessant, weil der Apostel Thomas auch als Zwilling von Jesus angesehen wurde. Und sind nicht die Sonnwenden auch eine Art von Zwillingen: Sommersonnwende und Wintersonnwende.

Die Alten benutzten jede dieser Rauhnächte für einen Monat des Jahres zum Deuten und Orakeln. Somit steht die erste Rauhnacht für den Januar, die zweite für den Februar und so fort. Sie beobachteten alles: Wetter, wie das Essen geschmeckt hat, ob gestritten wurde oder ob es friedlich zuging. Ob an diesem Tag alles glatt lief oder es Probleme gab. Und wenn ja, welche Probleme usw. Alles, auch das noch so Unwichtige, hatte eine Bedeutung. Und wer es verstand, der konnte den dazugehörigen Monat im Vorhinein deuten.

Ort

Atlantis Freising, Zentrum für neues Bewusstsein – Erdinger Straße 82a – 85356 Freising – http://www.atlantis-freising.de

Teilnahmegebühr

75,00 Euro

Anmeldung

per E-Mail: buchladen@atlantis-freising.de oder Telefon: 08161 – 938 070

Freitag, 21. Dezember

19:00 Uhr

Exkursion zu einem heiligen Platz und Ritual zum Jahreskreisfest Wintersonnenwende – mit Rolf Baldur

Rolf Baldur ist ein moderner Druide und besitzt umfassendes Wissen über die Kenntnisschätze der Kelten und die verborgenen Kräfte der Natur.

Das Yule-Fest der Kelten, auch „Alban Arthuan“ oder „Alban Arthan“, geht auf irische und schottische Feuerfeste zur Mittwinterzeit zurück, die in Irland und Teilen Schottlands „Dubluachair“ genannt wird. Es ist unklar, ob es sich hier um alte keltische Bräuche handelt oder ob diese Feste vielmehr auf die Wikingerzeit zurückgehen. Von den historischen Kelten ist kein Mittwinterfest überliefert, jedoch merkt der Kalender von Coligny in der Nähe der Wintersonnenwende die Festtage „Deuorius Riuri“ und „Mapanos“ an.

Der Platz wird je nach Wetterverhältnissen ausgesucht. Fahrgemeinschaften werden gebildet. Bitte auf entsprechende Kleidung und Schuhwerk achten.

Treffpunkt

Labegu – Laden der Begegnung – Königswieser Straße 5 – 81475 München http://www.laden-der-begegnung.com

Energieausgleich

25,00 Euro

Kontakt und Anmeldung

Anmeldung erforderlich über Telefon: 089 – 693 357 60 oder E-Mail: info@labegu.com

Freitag, 21. Dezember

19:00 Uhr

Abend der Bewegung & Begegnung – mit Jutta und Ralf / Lebens-Raum Tantra Zentrum München®

Das Tantra Zentrum München®: Seit mehr als 10 Jahren schaffen wir Räume für Neues, Räume im Innern, öffnen Dein Herz und bieten dafür einen Raum, in dem es möglich ist so zu Sein, wie Du bist – einen Raum für Sinnlichkeit, Spiritualität und Lebens-Lust – einen Lebens-Raum.

An diesem Abend laden wir Dich ein, loszulassen und Deine ganze Lebendigkeit zu spüren. Es geht um Bewegung – Tanz und bewegte Meditation – aber auch um Begegnung, um Miteinander-Sein, um Gemeinsamkeit erleben, erfahren, spüren und fühlen. Es wird auch um Tantra und Spiritualität gehen, mal werden wir ganz ruhige Trance-Reisen anbieten, um dann auch wieder ganz ausgelassen zu tanzen und mit anderen in Begegnung gehen.

Eine Einladung für alle, die einen lebendigen Abend unter gleichgesinnten verbringen möchten.

Was wir planen: * Freier Tanz nach dem Rhythmus des Lebens * Herz-Chakra-Meditation * Quanten-Atmung & Herzöffnung (nach QLB) * Trance-Tanz * Kundalini-Meditation * Chakren-Atmung * Schritte zur Zeit / Lebenslinien * Trance-Reisen * Tantrische Vorträge & Übungen * Berührung.

Ort

Ezetthera – Geyerspergerstraße 25 – 80689 München

Energieausgleich

25,00 Euro

Anmeldung

erforderlich über das Anmeldeformular unserer Website oder formlos per E-Mail: info@tantra-muenchen.de oder per SMS/WhatsApp: 0177 / 525 18 14

Website des Tantra Zentrum München®

www.tantra-muenchen.de

Freitag, 21. Dezember

20:00 – ca. 23:00 Uhr

Dancer - Into your mystery Musik - Tanz - Meditation mit DJ Gulab

Wer tanzt, lebt. Wer nicht tanzt, ist selber schuld …

Das Leben ist ein Tanz. Es tanzt in uns und durch uns und wenn der Tänzer in dir erwacht und du dem Ruf und der Bitte deines Körpers nach Ausdruck folgst, dann wird dein Tanz dein Gebet und du fließt mit dem Leben leicht und spielerisch – dein Leben ein Geheimnis, ein ewiger Tanz.

Um leichter loszulassen und einzutauchen, beginnen wir um 20:00 Uhr mit einer geführten Meditation von Espabad. Um diese nicht zu stören, bitten wir die Verspäteten zu warten, bis diese vorüber ist. Auch bitten wir, Gespräche in der Bar zu führen und nicht im Meditationsraum.

Die Musik umfasst viele Stilrichtungen. Sie beginnt sanft, zart, meditativ und mag lebendig, wild, ekstatisch werden – doch sie endet immer wieder poetisch, in Harmonie, in Stille.

Ort

Heil- und Meditationszentrum YA WALI – Kirchenstraße 15 – 81675 München – http://ya-wali.de

Kostenbeitrag

15,00 Euro

Anmeldung

Keine Anmeldung erforderlich

Samstag, 22. Dezember

10:30 – ca. 14:00 Uhr

Sufi-Brunch – im Zentrum Ya Wali

Wieder ist es so weit: Heraus aus der Anonymität, hinein in die Gemeinschaft! Unseren spirituellen Weg ein Stück gemeinsam zu gehen und zu vertiefen, stärkt und bereichert uns und unsere (Um)Welt.

Wir wollen ca. 30 Minuten miteinander meditieren, unsere mitgebrachten Speisen teilen und uns dann an einem kleinen Programm erfreuen (Vorschläge werden gerne entgegengenommen). Anschließend bleibt Zeit für Gespräche und Austausch..

Der Brunch ist offen für alle Interessenten! Willkommen! „Teilen kostet nichts, es ist eine Wesenshaltung. Wer das Beglückende dieser Eigenschaft erfahren hat, fühlt eine größere Befriedigung darin, sein einziges Stück Brot mit einem anderen zu teilen, als es selbst zu essen“ (Hazrat Inayat Khan, Ghatas).

„Teilen kostet nichts, es ist eine Wesenshaltung. Wer das Beglückende dieser Eigenschaft erfahren hat, fühlt eine größere Befriedigung darin, sein einziges Stück Brot mit einem anderen zu teilen, als es selbst zu essen“ (Hazrat Inayat Khan, Ghatas). Bitte eine vegetarische oder vegane Gabe mitbringen für unser buntes Buffet!

Thema des Tages: Filmpräsentation (Überraschnung) 

Film zum Sufi-Brunch:

https://www.youtube.com/watch?v=m0Idqmm1uQY&feature=youtu.be

Ort

YA WALI Heil- und Meditationszentrum– Kirchenstraße 15 – 81675 München – http://ya-wali.de

Beitrag

Spenden sind herzlich willkommen.

Anmeldung und Information

bei Ruhia, Mobil: 0176 – 242 686 12 oder E-Mail: sabine.kemper@alloverlight.de

Samstag, 22. Dezember

15:00 – 17:00 Uhr (= nach dem Sufi-Brunch)

„Alhamdulilah“ Alles dreht sich - nicht nur der Derwisch – Drehklasse mit Boris

"Der Verstand mag für vieles ein gutes Werkzeug sein, doch es hat weniger mit Logik und Ratio als vielmehr mit der Poesie des Heiligen und des Absurden zu tun. Es ist voller Klarheit und Widersprüche, wie wir und das Leben. Es ist ein Spiel, wie Musik und wenn du zuhörst, spürst und schmeckst, wird es dich in deine Stille führen. Es wiederholt sich wie ein Gedicht, das sich im Kreise dreht – der Derwisch – der ewige Moment wird ein Hilfsmittel für den sich befreienden Geist und alles endet immer wieder – hier und jetzt." Espabad

Ort

Heil- und Meditationszentrum YA WALI – Kirchenstraße 15 – 81675 München – http://ya-wali.de

Kostenbeitrag

Für den Raum ca.10,00 Euro erbeten

Anmeldung

Keine Anmeldung erforderlich

Samstag, 22. Dezember, 17:00 Uhr

Weihnachtsfeier im Labegu mit den Ritualen zu Wintersonnwende –  mit Rolf Baldur, Iris und Wacha Nabi sowie Anna-Barbara und Waltraud

In diesem Jahr wollen wir die Energien der Wintersonnwende 21./22. Dezember nutzen, um uns gemeinsam mit unseren Ahnen zu verbinden und nach den alten Gebräuchen Mutter Erde und in die Schwingungen der alten/neuen Zeit für das neue Jahr zu bringen.  Rolf wird ein Ritual nach den Gebräuchen zur Wintersonnwende mit uns machen. Wir werden Geschichten erzählen und feiern mit  Klang und Flöten, jede Menge Spaß und einem gemeinsamen fröhlichen Austausch mit kleinem Imbiss.

Bitte bringt etwas für ein kleines Büffet mit. Wer Weihnachtsgeschichten hat bitte mitbringen!

Ort

Labegu – Laden der Begegnung – Königswieser Straße 5 – 81475 München http://www.laden-der-begegnung.com

Energieausgleich

20,00 Euro – Ermäßigung für Rentner und Arbeitslose: 15,00 Euro

Kontakt und Anmeldung

Anmeldung erforderlich über Telefon: 089 – 693 357 60 oder E-Mail: info@labegu.com

Samstag, 22. Dezember

19:30 – 21:30 Uhr

Jul-Fest zur Wintersonnenwende – Special mit Philipp Stegmüller und Surdham Göb mit seinem Jul-Bier

Philipp Stegmüller ist Musiker, Visionär und Gründer des Mantra Singing Circle

Surdham Göb ist ein veganer Koch und Kochbuchautor. Über seine Ausbildung ist wenig bekannt, jedoch wirkte er 1995 bereits als Küchenchef im Osho Tao Meditationszentrum, München. Es folgten weitere Stationen u. a. in San Francisco, New York und Hawaii. Inzwischen ist er wieder selbstständig in München tätig. Göb wird von den Medien zu den prominentesten Vertretern der veganen Küche in Deutschland gezählt.

21. Dezember = Albanarthuan = Mittwinter. Die Julnacht ist die längste Nacht des Jahres. Das Julfest bezeichnet einen Wendepunkt, eienn Anfang. An diesem Tag feiern wir die Rückkehr von Licht und Leben. Jul ist der Geburtstag des Sonnengottes, der Tag des Triumphes des Lichts über die Dunkelheit. Der altgermanische Festname Jul (engl. yule, isl. jól) ist ein Mehrzahlwort, denn er bezeichnet sowohl das eigentliche Mittwinterfest als auch die Tage, die mit ihm verbunden sind, d.h. die Zeit bis zum Jahresbeginn. Auch der Name Weihnachten ist heidnisch. Jul ist die weihevolle Nacht, in der Baldur wiedergeboren wird. Der Zweig, der Baldur den Tod brachte, die Mistel, wird zum Heilssymbol.

Licht und Wärme, die nun kommen werden, feiern wir durch ein Feuer oder durch viel Kerzenlicht. Der Lichterbaum ist der immergrüne Weltbaum, der nun erstrahlt. Jul gehört zu den wichtigsten heidnischen Festen. Als Wende des Jahres ist es sogar das wichtigste Fest, an dem alles endet und neu beginnt. Daher werden bei der Julfeier alle Feuer und Lichter gelöscht und neu entzündet. Haus und Hof werden mit Räucherwerk gereinigt.

Über sein speziell für diesen Abend gebrautes Jul-Bier sagt Surdham Göb: 2016 habe ich Göb's Bier als Brauerei angemeldet und betreibe diese kleine Hausbrauerei bei mir in meinem Küchenstudio 'Surdhams Kitchen'. Jedes Mal wenn ich braue, habe ich das Gefühl dem Archetyp von 'Miraculix' nahe zu sein, und fühle mich wie ein Zauberer oder Alchemist, der aus Wasser, Erde, Feuer und Luft Gold herstellt, das den Menschen näher ans Göttliche zu bringt.“

Ort

Wolm Tipi beim Caritas Kubu – Am Glockenbach 14 – 80469 München

Beitrag

Bitte erfragen

Website von Philipp Stegmüller

http://www.mantra-singing-circle.de

Website von Surdham Göb

http://www.surdhamskitchen.com

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SPIRINEWS